Die Doppelfunktion der Waukesha Pumpe

Produktion & Reinigung in einem

Die Lebensmittel-, Getränke- und Pharmabranche steht immer häufiger vor neuen Herausforderungen: bei immer knapperen Gewinnmargen Qualitätsprodukte zu fertigen, immer strengere Vorschriften einzuhalten und innovative Produkte für einen immer größer und anspruchsvoller werdenden Kundenkreis zu entwickeln.

Waukesha begegnet dieser Marktentwicklung mit der 'Doppelfunktion' der Universal-Baureihe. Ein und dieselbe Pumpe kann in der Fertigung als Produktions- und als Reinigungspumpe im CIP-Prozess eingesetzt werden. Als Produktionpumpen sind die Baureihen Waukesha Universal 1 und Universal 2 bereits seit Jahrzehnten auf dem Markt tonangebend. Waukesha Pumpen sind in der Standardausführung mit Rotoren aus einer speziellen Edelstahllegierung (Alloy 88) ausgestattet. Dieses Material ermöglicht - anders als etwa bei Schraubenspindelpumpen oder diversen Drehkolbenpumpen - kleinere Spalte zwischen Pumpengehäuse und Rotoren, da Fressneigung oder Blockieren verhindert werden.

Lebensmittelsicherheit und -hygiene in der Produktions- und Lieferkette müssen stets auf höchstem Niveau bleiben. Daher sind Zertifizierungen nach 3A, FDA und EHEDG, sowie die Clean-In-Place (CIP) Reinigung auf Knopfdruck geradezu unverzichtbar.

Dank der trockenen Selbstansaugfunktion und des niedrigen NPSH(r), eignen sich die Pumpen der Reihe Waukesha Universal auch hervorragend als Reinigungspumpen im CIP-Prozess.

Mit einer Frequenzregelung lässt sich ein und dieselbe Waukesha-Pumpe sowohl für die Produktion als auch für die Reinigung einsetzen. Mit einer Waukesha-Pumpe kann man, aufgrund der engen Spalte, sogar einen Wasserdruck von 16 bar erreichen.

Die Vorteile der Waukesha Universal auf einen Blick:  

  • Doppelfunktion spart Ventile, Zentrifugal-Pumpe und Rohrleitung für den CIP-Prozess
  • hoher Wirkungsgrad, weniger Leistungsaufnahme als andere Pumpsysteme
  • Nachhaltigkeit durch geringere Betriebskosten