Select country

Kontakt

AxFlow testet Anlage zur Weinklärung

Montag, 20. November 2017

AxFlow testet eine Klärzentrifuge von SPX Seital in Kombination mit einer Boyser Drehkolbenpumpe in einer Weinmanufaktur in der Südsteiermark

Eine SPX Seital Testzentrifuge vom Typ SE122 wurde für den Vorort-Test zur Weinmanfaktur in die Südsteiermark, nach Gamlitz gebracht und von unserem Produktexperten installiert.

 
 

Die Zentrifuge wird mit dem unfiltrierten Wein mit einer Boyser Drehkolbenpumpe schonend beschickt und durch die hohe Drehzahl in der Trommel wird der Wein von den schwereren Schwebestoffen (Unreinheiten, Heferückstände usw.) getrennt. Diese Schwebstoffe sammeln sich am äußeren Durchmesser der Trommel und werden zyklisch durch automatisches Öffnen der Trommel (hydraulisch mit Trinkwasser) abgeschieden. Der geklärte Wein wird durch eine Zentripedalpumpe am oberen Ende der Zentrifuge aus der Maschine gefördert. Durch die kurze Verweilzeit in der Zentrifuge wird kaum Temperatur in den Wein eingebracht.

Die Zentrifugen von SPX Seital sind auf einem Edelstahlrahmen montiert und haben eine Steuerung, welche an die Kundenbedürfnisse angepasst wird.

 
 
TESTZENTRIFUGE IM WEINKELLER DER WEINMANUFAKTUR

 

Beim Testgerät war im Gegensatz zu den normalen Produktionsmaschinen kein Trübemessgerät verbaut und an die Steuerung angebunden, somit wurde beim Test die Trübe mit einem portablen Trübemessgerät gemessen. Eine Vollautomatisierung mit Trübemessgerät, Drucküberwachung, Reinigungszyklen sind als Optionen verfügbar.

Folgende Weine wurden uns vom Gastgeber zur Klärung zur Verfügung gestellt:

  • Steirischer Mischsatz Jahrgang 2017
  • Grauburgunder Jahrgang 2016
  • Merlot Jahrgang 2016

Die Klärtemperatur betrug jeweils ca. 13 - 14°C. Zwischen jedem Sortenwechsel wurde die Maschine gespült und gereinigt. Hierzu gibt es in der Steuerung eine eigene Reinigungs/CIP Routine, welche die Reinigung sehr einfach und automatisiert macht.

Die Tests vor Ort waren sehr eindrucksvoll. Die einfache Bedienung der Maschine, die sensationellen Ergebnisse, die rasche Bearbeitungszeit, keine Entsorgung von Hilfsstoffen und Verunreinigungen, keine Geschmacksveränderungen des Weines usw. beeindruckten unsere Gastgeber sehr.

Die Boyser Drehkolbenpumpe auf Edelstahlwagen montiert für höchste Flexibilität rundet das Testergebnis aufgrund der schonenden Förderung mit FDA Materialen ab.

Als Zubehör wurde auch ein saugseitiger Trichter mit Förderschnecke geliefert, welcher beim Einbringen der Trauben einfach montiert werden kann – eine Pumpe für alle Anwendungen in der Weinindustrie.

Ing. Manuel Deliomini
westl. NÖ, OÖ, Tirol, Vorarlberg