Select country

Bredel Schlauchpumpe im Recyclingeinsatz stark gefordert

Dienstag, 17. Januar 2017

Aluminium wird hauptsächlich durch Schmelzelektrolyse von Aluminiumoxid erzeugt. Dieser Prozess hat einen hohen Bedarf an Rohstoffen und elektrischer Energie. Deshalb ist die Rückgewinnung von Rohstoffen sehr wichtig. Die beim Einschmelzen von Aluminiumschrott entstehende Salzschlacke wird aufgearbeitet und fast vollständig weiter verwertet. Die Schlacke aus den Schmelzöfen wird in einem mehrstufigen Verfahren vorbereitet, gemahlen und in Recyclingwerken aufbereitet. Hierbei entstehen wieder einsatzbereite Metalloxide, die bei der Herstellung von Zementklinker und Mineralwolle zum Einsatz kommen.

Nach der Trennung von den Salzen wird in der Nassaufbereitung dieser sehr abrasive, mineralische Schlamm auf einen Bandfilter gefördert und getrocknet. Diese sehr anspruchsvolle Aufgabe erledigt in unserem Fall eine Schlauchpumpe des niederländischen Herstellers Bredel. Der größte Vorteil am Prinzip der Bredel Schlauchpumpe ist die Verschleißfestigkeit. Nur der Pumpenschlauch ist das einzige Verschleißteil der robusten Maschine.

Die ebenfalls zurückgewonnenen Salze wie NaCl und KCl werden als Düngemittel in der Landwirtschaft dem Kreislauf wieder zugeführt.

Die BREDEL SPX50 (heute: Bredel50) fördert hier 5200 Liter pro Stunde, den mit 600 gr/l feststoffbeladenem und bis zu 80 °C heißen Schlamm gegen einen Druck von bis zu 7,5 bar auf den Bandfilter. Der kleine Antrieb mit einer Leistung von nur 4 kW und einer Abtriebsdrehzahl von 33 rpm sorgt ebenfalls für eine gute Energiebilanz im gesamten System.