Select country

Mono zur Förderung von Biertreber

Donnerstag, 10. September 2015

Über 100 Liter Bier trinken wir Deutschen pro Jahr im Durchschnitt. In Deutschland gibt es mehr als 1.300 Brauereien und deren Zahl ist in den letzten 10 Jahren sogar noch gestiegen. Das macht dieses Segment der Lebensmittelindustrie zu einem beachtlichen Wirtschaftsfaktor.

Beim Bierbrauen geht es neben handwerklicher Tradition auch um leistungsfähige und innovative Technik. Als Pumpenlieferant ist AxFlow deshalb seit vielen Jahren Partner sowohl für die Ausrüster von Brauereien als auch die Bierbrauer selbst.

Ein Zwischenschritt bei der Herstellung von Bier ist das Läutern, bei dem der Sud durch die Schicht aus geschrotetem Malz am Boden des Läuterbottichs abgezogen wird. Die verbleibenden ausgelaugten Malzrückstände bezeichnet man als Treber. Biertreber enthalten im Wesentlichen die Spelzen und das koagulierte, unlösliche Eiweiß der Braugerste und werden gern als Futter für die Viehzucht verwendet.

Der Betriebsleiter einer oberbayerischen Brauerei wandte sich im vergangen Jahr an AxFlow mit der Bitte, eine zuverlässige Lösung für das Pumpen von Biertreber vorzuschlagen. Es sollten ca. 10 Tonnen Treber pro Stunde zuverlässig in ein Lagersilo gepumpt werden. Treber als Fördergut stellt besondere Anforderungen an die Auswahl einer robusten und langlebigen Pumpe. Zwar enthält Treber 85% Wasser, jedoch ist dieses Wasser fast vollständig im Malzschrot gebunden. Damit verhält sich dieses Fördermedium eher wie ein Schüttgut als wie eine Flüssigkeit.

Gemeinsam mit den Spezialisten von AxFlow fiel die Wahl auf eine Trichterpumpe des Typs SW081 von Mono. Mit der Baureihe W liefert Mono Exzenterschneckenpumpen, deren große Einlauftrichter in Verbindung mit einer Förderschnecke im Pumpengehäuse dafür sorgen, dass auch Fördermedien mit hoher Viskosität und einem hohen Anteil von Feststoffen zuverlässig gefördert werden können. Auch die sonstigen Eigenschaften der Exzenterschneckenpumpen wie zum Beispiel das pulsationsfreie und schonende Fördern sprachen für die Auswahl dieser Pumpe.

Die Pumpe wurde Anfang 2015 eingebaut und läuft seitdem zur vollen Zufriedenheit der Brauerei. Für uns von AxFlow bedeutet das, einen weiteren zufriedenen Kunden und das gute Gefühl zu haben, mit unserer Leistung zum guten Ruf des bayerischen Biers beizutragen.