Select country

Kontakt

Förderung von Aluminium-Schlamm mit Sandpiper AODD-Pumpen

Montag, 17. Mai 2021

Die Herstellung von technischen Spezialchemikalien und Materialien kann manchmal viele komplexe und potenziell gefährliche Prozesse beinhalten. Eine solche Anwendung ist die Herstellung von Aluminiumschlamm als getrocknetes Endprodukt.

Im flüssigen Zustand ist er abrasiv und aufgrund des hohen Feststoffanteils schwer zu pumpen und kann zudem erheblichen Verschleiß verursachen. Um zu verhindern, dass sich die Feststoffe im Pumpengehäuse absetzen, ist ein kontinuierlicher Pumpvorgang erforderlich, der sicherstellt, dass die gesamte Flüssigkeit in Bewegung und die Feststoffe in Suspension gehalten werden. Dies trägt auch dazu bei, den Verschleiß an den Pumpeneinbauten zu reduzieren.

Als ein führender Hersteller von Spezialchemikalien eine Empfehlung für Pumpen zur Förderung von Aluminiumschlamm benötigte, riet Axflow zum Einsatz druckluftbetriebener Doppelmembranpumpen - Modell Sandpiper HDB

Sandpiper HDB-Pumpen mit nach unten gerichtetem Druckstutzen, die für das Pumpen von Aluminiumschlamm ausgewählt wurden

 

Die Pumpen werden verwendet, um den Schlamm aus dem Puffertank in den Reaktor zu befördern.

Mehrere Faktoren sprachen dafür, dass dies die beste Lösung ist. Erstens war sie im Vergleich zu anderen Pumpentypen eine relativ kostengünstige Anschaffung, die noch attraktiver wurde, weil sie keine zusätzliche Instrumentierung oder ein Bedienfeld benötigte. Noch wichtiger ist jedoch, dass es sich bei der Sandpiper HDB um eine robuste, hochbelastbare Kugelventilpumpe handelt, die einen langsamen Förderstrom liefern kann, ohne dass sich Feststoffe in der Pumpenkammer absetzen, da sie mit einem nach unten gerichteten Druckstutzen ausgestattet ist. Ausgestattet mit Pulsationsdämpfern, liefern diese Pumpen einen gleichmäßigen, pulsationsfreien Durchfluss.

Sandpiper HDB metallische Heavy Duty Kugelventilpumpen sind ideal für dünnflüssige bis hochviskose und mit kleinen Feststoffen beladene Flüssigkeiten

Sie bieten eine Auswahl an oberen, seitlichen und unteren Druckanschlüssen und ermöglichen eine hervorragende Ansaughöhe. Der unten liegende Druckstutzen ist unterhalb der Pumpenmitte positioniert, so dass sich die Feststoffe nicht in der Pumpenkammer, sondern im Krümmer absetzen, von wo aus sie leicht abgelassen werden können. Ein großer Vorteil dieses Pumpentyps sind die beschwerten Rückschlagkugeln, die zwischen 30 und 60 Prozent schwerer sind als Vollgummirückschlagkugeln. Ihre metallischen Kerne sorgen für das zusätzliche Gewicht, das zur Verbesserung der Leistung beiträgt. Denn die größere Masse sorgt für eine gleichmäßigere Kammerfüllung, da sie während des Betriebs schneller sitzt, was an sich schon ein großer Vorteil beim Pumpen viskoser Produkte ist.

Die AODD-Verdrängerpumpentechnologie hat sich zur führenden Wahl für die Förderung und den Transfer von Flüssigkeiten in einer Vielzahl von Branchen entwickelt.

Sandpiper AODD-Pumpen sind in der Lage, die verschiedenen Anforderungen der Industrie zu erfüllen, da ihre Konstruktion eine breite Palette von Konfigurationen bietet: Standard, Containment Duty, Heavy Duty Klappenventil und Heavy Duty Kugelventil

Weitere Vorteile dieser Pumpentechnologie sind der Einsatz in einem breiten Bereich von Druck- und Durchflussspezifikationen, der selbstansaugende und scherarme Betrieb, die Fähigkeit, korrosive und abrasive Lösungen zu fördern, die verbesserte Energieeffizienz und die insgesamt niedrigen Wartungskosten.

Sandpiper HDB-Pumpen wurden für den Betrieb unter rauen Bedingungen entwickelt, wo gefährliche Medien sicher gefördert werden müssen

Bei diesen Pumpen sind keine zusätzlichen Sicherheitsventile erforderlich, ein Faktor, der die Vorteile einer einfachen Installation bei vorhandener Druckluftversorgung und eines geringeren Anschaffungspreises im Vergleich zu anderen, komplexeren Pumpentypen bietet. Nicht zu vernachlässigen ist, dass die Sandpiper aufgrund der umfassenden Modellpalette, die speziell für viele verschiedene Anwendungen entwickelt wurde, die beste Lösung bieten kann.

 

Jan Berger
M.Sc. (Sandpiper)