Select country

Kontakt

Förderung von Gelee mit einer Waukesha Kreiskolbenpumpe

Freitag, 13. August 2021

Ein Süßwarenhersteller hatte zur Förderung von Gelee und Fondant eine Exzenterschneckenpumpe im Einsatz.

Bei diesen Pumpen hielten die Statore ca. 3 Monate, dann musste gewechselt werden (Untermaß-Rotore sind im Einsatz, Medium ist stark zuckerhaltig).

Weitere Parameter dieser Anwendung:

  • Fördermenge: ca. 300 – 1.300 l/h

  • Differenzdruck: bis 8 bar

  • Viskosität: ähnlich dünnem Honig 

  • Temperatur: ca. 80°C

Der Kunde war auf der Suche nach einer Pumpe mit einer längeren Lebensdauer. Ein Vertriebstechniker der AxFlow riet ihm für diese Anwendung zu dem Einsatz einer Waukesha Kreiskolbenpumpe Universal 2 Baugröße 030 mit gespülter doppelter Gleitringdichtung 

Die Pumpe wurde als Kauf mit Rückgaberecht angeboten. Während der Testphase traten bei der Förderung eines hochviskosen Produkts Geräusche auf. Der Vertriebsingenieur der AxFlow wurde erneut hinzugezogen und stellte fest, dass die Saugleitung zu lang war. Nachdem diese gekürzt wurde, lief die Pumpe ruhig und ist seitdem zur vollen Zufriedenheit des Kunden im Einsatz.

Die Pumpe wurde nach der Testphase übernommen und läuft seitdem störungsfrei.

 

Frank Koch
Dipl.-Ing.