Select country

Waukesha Kreiskolbenpumpen in der Cremeherstellung

Dienstag, 16. Februar 2021

Das Fördern von Medien mit einer hohen Viskosität kann für einige Typen von Kreiselpumpen problematisch sein, wobei auch die Probleme der Scherung zu berücksichtigen sind.

 

Ein führender Hersteller medizinischer Cremes und Gels hatte Probleme mit dem Viskositätsanstieg beim Pumpen seiner Produkte - besonders in den letzten Produktionsphasen, in denen die Viskosität erheblich zunimmt.

AxFlow riet zu dem Einsatz einer Kreiskolbenpumpe Waukesha Universal II mit konstanter Geschwindigkeit für Inverterbetrieb, die auf einem mobilen Schlitten montiert ist, so dass sie je nach Bedarf von einem Verarbeitungstank zum nächsten bewegt werden kann. So konnte die Pumpe zwischen den einzelnen Arbeitsgängen schnell gereinigt werden.

An anderer Stelle im Werk stieß der Hersteller ebenfalls auf Schwierigkeiten, wenn er hygienische Cremes für Feuchtigkeitscremes und medizinische Produkte aus Vorratsbehältern in Trichter an den Abfülllinien pumpte. In dieser Produktionsanlage werden die Cremes chargenweise in Mengen von 1000 kg hergestellt und dann je nach Bedarf bis zu sechs Wochen in Kartons gelagert. Hinsichtlich der Viskosität dieser Produkte war eine Pumpe erforderlich, die im Ruhezustand bis zu 240.000 cP fördern kann, wobei jedoch zu berücksichtigen ist, dass das Produkt während des Betriebes abgeschert wird und mit 15 bis 40 kg/min arbeitet.

Hier wurde auch die Waukesha Universal II empfohlen, die auf einem mobilen Schlitten installiert ist, der es ermöglicht, sie mit minimalem Arbeitsaufwand von einer Produktionslinie zur nächsten zu bewegen und auch die CIP-Reinigung zu erleichtern.

Die Reinigung der Pumpe zwischen den einzelnen Chargen war dem Kunden sehr wichtig. Der Reinigungsprozess umfasst Wasserspülung, Laugenwäsche, weitere Wasserspülung, Säurewäsche und weitere Spülung. Aufgrund der Konstruktion der Stirnseite der Waukesha-Pumpe dauert der Reinigungszyklus nur 45 Minuten - im Vergleich zum vorher eingesetzten Pumpentyp, wo die Reinigung bis zu 120 Minuten dauern konnte. Der Kunde hat auch eine Reduzierung des Verbrauchs von Reinigungsmitteln, Strom und Wasserentsorgung festgestellt.